Attraktionen Düsseldorf Sehenswürdigkeiten
Home - attraktionen.info

Düsseldorf ATTRAKTIONEN:

 
Düsseldorf
Altstadt
Esprit-Arena
Frank Gehry Bauten
Gap 15
Goethe Museum
Hafen
Haus des Karnevals
Heine Museum
Hotel Breidenbacher Hof
Königsallee
Messe
Rathaus
Ratinger Tor
Rheinbrücken
Rheinturm
Rheinuferpromenade
Schlossturm
Stadthalle

Rheinbrücken in Düsseldorf

  
Es existieren insgesamt sieben Rheinbrücken, die innerhalb der Stadt Düsseldorf den Rhein überqueren - die so genannte „Brückenfamilie“.

Die Fleher Brücke, gebaut im Jahre 1979, ist die südlichst gelegene Brücke und wird als Autobahnbrücke genutzt. Sie ist 1.166 Meter lang und fast 42 Meter breit. Wichtigstes Merkmal dieser Brücke ist ihr Pylon aus Stahlbeton, der 146,5 Meter hoch und somit der höchste Brückenpylon Deutschlands ist.

Die zweite Brücke, vorher einfach Südbrücke genannt, trägt seit 2006 den Namen Josef-Kardinal-Frings-Brücke und wurde nach dem gleichnamigen Kölner Erzbischof benannt. Sie wurde 1951 für den Verkehr freigegeben und hat eine Länge von 780 Metern. Diese Stahlbrücke unterscheidet sich mit ihrer hellgrünen Farbe und flachen Bauweise, der so genannten Kastenbrückenform, sehr stark von den übrigen Düsseldorfer Rheinbrücken.

Die dritte Brücke bekam nach einem Düsseldorfer Stadtteil den Namen Eisenbahnbrücke Hamm, ist 813,5 Meter lang und 26,5 Meter breit und wurde im Jahre 1987 fertig gestellt. Bei dieser Brücke handelt es sich um eine Fachwerkbrücke mit so genanntem Düsseldorfer Bogen, welcher eine Höhe von 47,5 Metern besitzt.

An der Rheinbiegung, die auch als Rheinknie bezeichnet wird, liegt die ebenso betitelte Rheinkniebrücke, die 1969 erbaut wurde. Sie ist direkt mit dem Rheinalleetunnel verbunden und besitzt als besonderes Merkmal zwei Pylone mit jeweils ungefähr 114 Metern Höhe.

Die 12.500 Tonnen schwere Oberkasseler Brücke wurde im Jahre 1976 erbaut, hat eine Länge von fast 615 Metern und ist 35 Meter breit. Sie trägt einen 104 Meter hohen Pylon und wurde im April 1976 mit ihrem gesamten Gewicht um 47,5 Meter entlang des Rheins verschoben.

Die Theodor-Heuss-Brücke, die im Volksmund meist Nordbrücke genannt wird, wurde 1957 eröffnet, besitzt insgesamt vier Pylone mit jeweils 44 Metern Höhe und ist mehr als 1.270 Meter lang. Sie war die erste Schrägseilbrücke der Welt.

Die nördlichste Brücke ist die neueste der sieben Rheinbrücken, heißt Flughafenbrücke und wurde im Jahr 2002 für den Verkehr freigegeben. Sie ist fast 1.290 Meter lang, 38 Meter breit und hat zwei ungefähr 40 Meter hohe Pylone, die wie auf der Spitze stehende Dreiecke aussehen.