Attraktionen München Sehenswürdigkeiten
Home - attraktionen.info

München ATTRAKTIONEN:

 
München
Allianz Arena
Bavaria
Englischer Garten
Hofbräuhaus
Olympiapark
Tierpark Hellabrunn
Viktualienmarkt
Frauenkirche
Karlsplatz
Siegestor
Deutsches Museum
Schloss Nymphenburg
Europäisches Patentamt
Deutsche Theater
Oktoberfest
Isartor
Alte Akademie
Glockenspiel im Rathaus
Königsplatz
Karolinenplatz
Maximilianeum
Alte Pinakothek
Bayrische Börse
Staatsoper
Hofgarten
Feldherrnhalle

Bavaria in München

  
Bavaria
Bavaria in München (c) fotoplantage
Die weibliche Symbolgestalt und weltliche Patronin, ist die Bavaria sie tritt als Sinnbild für das Staatsgebilde Bayern auf. Die Bronzestatue Bavaria gilt als die bekannteste und auch monumentalste Darstellung in München. König Ludwig I, ließ sie in den Jahren 1843 bis 1850 errichten. Die Statue ist eine technische Meisterleistung.

Eine Plattform mit zwei Sitzbänken befindet sich in dem Kopf der Statur, die über eine Wendeltreppe in der Statue bestiegen werden kann. Von dort bietet sich über vier Sichtluken ein wunderschöner Blick über die Theresienwiese und das Oktoberfest in München. Die Bavaria ist seit vielen Jahrhunderten ein Sinnbild der „bayrischen Erde“ die unter anderem in Gemälden, Reliefstarstellungen und Wappen zu sehen sind. Auch über Hauseingängen kann man sie des Öfteren betrachten.


 

Die Bavaria wird heute mit der monumentalen Statue an der Theresienwiese in München identifiziert. Aber es gibt noch anderes Beispiel das unter anderem im Münchner Hofgarten zu sehen ist. Die Kuppel des Dianatempels wurde von Hubert Gerhard gekrönt, die aber Hans Krumper 1623 zum Sinnbild Bayern umgestaltete. Von Hans Krumper wurde sie mit Attributen ausgestattet, sie sollten den Reichtum des Landes Bayern symbolisieren. Unter anderem mit einem Hirschfell, Reuse, Ährengabe und einem Salzfass. Im Kaisersaal der Münchner Residenz ist das Original heute ausgestellt.

Marianne Kürzinger schuf 1805 in Ihrem Ölgemälde „Gallia schützt Bayern“ wieder eine andere Version und zwar ein junges Mädchen das sich in die Arme der Gallia flüchtet.

Die nächste Version schuf Peter von Cornelius mit einigen anderen Künstlern. Es wurde ein selbstbewusstes Sinnbild Bayern als Freske gestaltet. Diese Bavaria trägt einen Brustharnisch und eine Mauerkrone, in der rechten Hand hält sie einen umgekehrten Speer als Friedenzeichen und in der Linken ein Schild mit dem Motto König Ludwig I „Gerecht und beharrlich“.