Attraktionen Hamburg Sehenswürdigkeiten
Home - attraktionen.info

Hamburg ATTRAKTIONEN:

Hamburg
Achterbahnrestaurant
Alter Elbtunnel
Alte Post
Binnenalster
Bismarckdenkmal
Congress Centrum
Deutsches Zollmuseum
Landungsbrücken
St. Pauli
Davidwache
Große Freiheit
Hans Albers Denkmal
Reeperbahn
Fischmarkt
Dockland Gebäude
Hamburger Dom
Europapassage
Fernsehturm
Gänsemarkt
Tierpark Hagenbeck
Katharinenkirche
Kunsthalle
Michel
Mönckebergstrasse
Laeiszhalle
Nikolaifleet
Oberlandesgericht
Rathaus
Rickmer Rickmers
Schauspielhaus
Speicherstadt
Stadtpark
Weihnachtsmarkt
Hotel Vier Jahreszeiten

 


Sehenswürdigkeiten St. Pauli, Attraktionen in Sankt Pauli

  
St. Pauli ist der bekannteste Stadtteil von Hamburg. Den so genannten Kiez, rund um die Reeperbahn mit Davidwache, große Freiheit und Herbertstrasse kennt jeder, natürlich auch den legendären Fußballklub FC St. Pauli, der seine Heimspiele im Millerntorstadion auf St. Pauli austrägt, und die Landungsbrücken, Wahrzeichen der Stadt Hamburg und eine der grössten Touristen Attraktionen, aber trotz Vergnügungsviertel und Touristen - St. Pauli ist ebenso ein Wohnstadtteil in Hamburg mit ca. 27.000 Einwohnern.

Auf St. Pauli wohnen überwiegend viele jüngere Menschen, die nicht genug kriegen können vom Kiez mit seiner Partykultur oder einfach das Unkonventionelle lieben. Die Bewohner sind multikulti und kommen aus allen Berufs- und Bevölkerungsschichten. St.Pauli ist auch geprägt von überdurchschnittlich hohen Straftaten, insbesondere Diebstahldelikte stehen im Vergleich zur Stadt Hamburg leider „sehr hoch im Kurs“.

Auf St. Pauli befinden sich kleine Altbauwohnungen, Genossenschaftswohnungen und Backsteinhäuser. Um den Paulinenplatz stehen sind einige bürgerliche Häuser zu finden. Bundesweit in aller Munde war St. Pauli auch im Fall der umstrittenen Sanierung der Wohnhäuser in der Hafenstraße und der damit verbundenen Häuserbesetzungen 1981.


 

Die bekanntesten Arbeitgeber des Stadtteils sind das Institut für Tropenmedizin, das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie und einige Mulitmedia-Firmen, die sich im Bunker an der Feldstraße angesiedelt haben.

St. Pauli ist ein sehr lebhafter Stadtteil, in dem auch abseits der Reeperbahn immer etwas los ist. Kultur und Amüsement liegen halt nah beieinander. Im Operettenhaus am Spielbudenplatz 1 feiert als Nachfolger von "Mamma Mia" das Musical "Ich war noch niemals in New York" Erfolge. Das Musical verwebt die 23 größten Udo Jürgens-Hits charmant mit einer Drei-Generationen-Geschichte von unerfüllten Träumen.

Im berühmten St. Pauli Theater hatten Kabarett und Comedy schon länger einen Platz. Durch das „Hamburger Kabarettfestival“ geben sich Stars dieses Genres wie Mathias Richling, Georg Schramm oder Dieter Nuhr die Klinke in die Hand. Mit Horst Schroth, Dirk Bielefeldt und Matthias Deutschmann gibt es regelmäßig Co-Produktionen, die in Hamburg ihre Deutschland-Premieren feiern. Dazu kommen Entertainer und Komödianten wie Hape Kerkeling, Jürgen von der Lippe oder Alfred Biolek.

Auf der Reeperbahn befindet sich auch das Erotic Art Museum. Die Hamburger strömen am Wochenende in die angesagten Clubs, Bars, Musikclubs, Discos und Kneipen auf St.Pauli. Jährlich zieht die Amüsiermeile Reeperbahn rund 25 Millionen Besucher an.

Nicht unbegründet sang Hans Albers 1944 im Film „Große Freiheit Nr. 7“:
Auf der Reeperbahn nachts um halb eins, ob du'n Mädel hast oder hast kein's, amüsierst du dich, denn das findet sich auf der Reeperbahn nachts um halb eins. Wer noch niemals in lauschiger Nacht einen Reeperbahnbummel gemacht, ist ein armer Wicht, denn er kennt dich nicht, mein St. Pauli, St. Pauli bei Nacht“.