Attraktionen Hamburg Sehenswürdigkeiten
Home - attraktionen.info

Hamburg ATTRAKTIONEN:

Hamburg
Achterbahnrestaurant
Alter Elbtunnel
Alte Post
Binnenalster
Bismarckdenkmal
Congress Centrum
Deutsches Zollmuseum
Landungsbrücken
St. Pauli
Davidwache
Große Freiheit
Hans Albers Denkmal
Reeperbahn
Fischmarkt
Dockland Gebäude
Hamburger Dom
Europapassage
Fernsehturm
Gänsemarkt
Tierpark Hagenbeck
Katharinenkirche
Kunsthalle
Michel
Mönckebergstrasse
Laeiszhalle
Nikolaifleet
Oberlandesgericht
Rathaus
Rickmer Rickmers
Schauspielhaus
Speicherstadt
Stadtpark
Weihnachtsmarkt
Hotel Vier Jahreszeiten

 


Rickmer Rickmers in Hamburg

  
Die Rickmer Rickmers ist ein Museumsschiff im Hamburger Hafen. Der 1896 in Bremerhaven gebaute Dreimaster ist ein Segelschiff, das am Anfang seiner Laufzeit unter deutscher Flagge fuhr. Die Rickmer Rickmers wurde in Bremerhaven auf der Rickmers werft gebaut und nach dem Firmengründer Rickmer Clarsen Rickmers benannt. Das Schiff unternahm 1896 seine Jungfernfahrt nach Hongkong, um dort Reis und Bambus zu laden. Es fuhr regelmäßig auf der Route Deutschland Asien. 1912 wurde das Schiff an die Reederei Carl Christian Krabbenhöft verkauft. Nun fuhr das Schiff regelmäßig nach Chile und wurde zum Transport von Salpeter eingesetzt. Die so genannte Salpeterlinie war die letzte Route auf der noch die großen Segelschiffe wie zum Beispiel die Pamir fuhren.


 

Die Rickmer Rickmers lief unter der neuen Reederei unter einem neuen Namen. Das Schiff hieß von nun an Max. Die Max fuhr im ersten Weltkrieg auf dem Rückweg nach Hause nach Hamburg die Azoren an und wurde dort widerrechtlich von den Portugiesen beschlagnahmt und sogleich den Engländern übergeben. Das Schiff fuhr nun kurzzeitig unter englischer Flagge und wurde nach dem Krieg wieder an Portugal übergeben. In Portugal tat die Rickmer Rickmers vorerst Dienst als Segelschulschiff und gewann im Rahmen dieses Marinedienstes die Großsegler Regatta Tall Ships Races 1958. Sie wurde jedoch als Segelschulschiff ausgemustert und fristet fortan ein erbärmliches Dasein als Lager. Sie besaß keinen eigenen Antrieb mehr und verfiel zusehends.

Der Verein „Windjammer für Hamburg“ e.V. Kaufte das einstig prachtvolle Schiff und brachte es zurück nach Hamburg. In Hamburg wurde das stolze Schiff liebevoll restauriert und zu einem Museumsschiff umgebaut. Die Rickmer Rickmers ist heute ein Zeugnis ihrer Zeit und kann täglich besichtigt werden.