Attraktionen Hamburg Sehenswürdigkeiten
Home - attraktionen.info

Hamburg ATTRAKTIONEN:

Hamburg
Achterbahnrestaurant
Alter Elbtunnel
Alte Post
Binnenalster
Bismarckdenkmal
Congress Centrum
Deutsches Zollmuseum
Landungsbrücken
St. Pauli
Davidwache
Große Freiheit
Hans Albers Denkmal
Reeperbahn
Fischmarkt
Dockland Gebäude
Hamburger Dom
Europapassage
Fernsehturm
Gänsemarkt
Tierpark Hagenbeck
Katharinenkirche
Kunsthalle
Michel
Mönckebergstrasse
Laeiszhalle
Nikolaifleet
Oberlandesgericht
Rathaus
Rickmer Rickmers
Schauspielhaus
Speicherstadt
Stadtpark
Weihnachtsmarkt
Hotel Vier Jahreszeiten

 


Landungsbrücken in Hamburg St. Pauli

  
Die Landungsbrücken im Hamburger Stadtteil Sankt Pauli zwischen Niederhafen und Fischmarkt sind ein Wahrzeichen der Stadt Hamburg. Sie sind eine der größten Touristen Attraktionen in Hamburg. Die Geschichte der Landungsbrücken reicht zurück bis ins Jahr 1839, als der erste Schiffsanleger errichtet wurde. Dieser erste Anleger war hauptsächlich für Dampfschiffe gebaut worden, die hier nun mit Kohle befüllt werden konnten.

Die Landungsbrücken in ihrer heutigen Form wurden im Jahr 1907 errichtet. Sie bestehen aus schwimmenden Pontons, die mittels Brücken mit dem Festland verbunden waren. Die Brücken wiesen die Besonderheit auf, dass Sie beweglich waren und so den Bewegungen der Pontons folgen konnten. Der Schiffsanleger wurde hauptsächlich von den großen Dampfschiffen der Überseelinien benutzt wie zum Beispiel den großen Schiffen der Hapag.


 

Heute werden die Landungsbrücken hauptsächlich von Fähren und Barkassen der Hafenrundfahrtunternehmen angefahren. Die Linienschiffe der Helgolandlinie und die Schiffe nach Stade fahren ebenso die Landungsbrücken an. Gerade die beiden Linien nach Helgoland und Stade bieten Touristen eine gewisse Attraktion, fahren auf beiden Linien doch Großkatamarane. Die Fähre zum Musicaltheater des Königs der Löwen, verkehrt ebenso an den Landungsbrücken wie einige Ausflugsschiffe.

Der Zweite Weltkrieg, der Hamburg sehr stark betroffen hat, machte auch vor den Landungsbrücken nicht halt. Die alten Landungsbrücken wurden in den Bombennächten der Operation Gomorra stark zerstört und in den Jahren der Nachkriegszeit nach und nach wieder aufgebaut.

Zusammen mit der Abfertigungshalle, die bereits im Jahr 2003 unter Denkmalschutz gestellt wurde, sind die Landungsbrücken eine der schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt Hamburg, unterstreichen sie ihren Charakter als Tor zur Welt doch nachhaltig. Der maritime Touch der Stadt Hamburg wird durch den Hafen geprägt.