Attraktionen Hamburg Sehenswürdigkeiten
Home - attraktionen.info

Hamburg ATTRAKTIONEN:

Hamburg
Achterbahnrestaurant
Alter Elbtunnel
Alte Post
Binnenalster
Bismarckdenkmal
Congress Centrum
Deutsches Zollmuseum
Landungsbrücken
St. Pauli
Davidwache
Große Freiheit
Hans Albers Denkmal
Reeperbahn
Fischmarkt
Dockland Gebäude
Hamburger Dom
Europapassage
Fernsehturm
Gänsemarkt
Tierpark Hagenbeck
Katharinenkirche
Kunsthalle
Michel
Mönckebergstrasse
Laeiszhalle
Nikolaifleet
Oberlandesgericht
Rathaus
Rickmer Rickmers
Schauspielhaus
Speicherstadt
Stadtpark
Weihnachtsmarkt
Hotel Vier Jahreszeiten

 


Europapassage in Hamburg

  
Die Europapassage in Hamburg ist ein hypermodernes Einkaufszentrum im Herzen der Stadt, direkt an der Binnenalster zwischen Jungfernstieg und Mönckebergstraße. Das Licht durchflutete Gebäude steht in bester Lage und lockt seine Besucher mit 120 Geschäften und 30.000 Quadratmetern Verkaufsfläche. Die Europapassage verfügt inklusive Bürogeschosse und Tiefgarage, über 16 Stockwerke und schmiegt sich doch kunstvoll in die Architektur der Gebäude herum ein.

Die riesige Einkaufspassage wurde im Jahr 2006 eröffnet. Die gesamte Bauphase wurde von der Öffentlichkeit höchst interessiert wahr genommen, glich sie doch einer Operation am offenen Herzen der Stadt. Der neuen Passage mussten einige berühmte alte Hamburger Gebäude weichen, wie zum Beispiel das geschichtsbeladene Europahaus und das Eckhaus an der Ecke Paulstraße und Hermannstraße, dass einst vom berühmten Architekten Martin Haller gebaut wurde.


 

Martin Haller war der Baumeister vieler alter wunderschöner Hamburger Gebäude, wie z.B. dem stolzen und imposanten Rathaus. Gerade die Tatsache, dass damit altes historisches Hamburger Baugut einem neuen modernen Konsumtempel weichen muss, machte den Bau der Europapassage nicht unumstritten.

An und für sich, ist die Passage ein Zeugnis moderner Ingenieurskunst. Die einmalige Lage des Bauplatzes stellte die Ingenieure vor große Herausforderungen. Beim Bau der Tiefgarage wurde die in Deutschland noch nie gebrauchte Deckelbauweise benutzt, um die umliegenden Bauwerke nicht zu gefährden. Zunächst wurden die Kelleraußenwände in den Boden gerammt und danach der Erdgeschossboden mit Beton ausgegossen. Nach dem Aushärten des Betons wurde der Boden unterhöhlt und der nächste Boden gegossen. Diese Maßnahme wurde durchgeführt bis die gewünschte Anzahl an Stockwerken ereicht war.

Die Europapassage in Hamburg ist nicht nur ein moderner Konsumtempel sie ist auch ein hoffentlich lange bestehendes Zeugnis moderner Baukunst des 21. Jahrhunderts.