Attraktionen Berlin Sehenswürdigkeiten
Home - attraktionen.info

Berlin ATTRAKTIONEN:

 
Berlin
Brandenburger Tor
Siegessäule
Reichstagsgebäude
Unter den Linden
Alexanderplatz
Fernsehturm
Schloss Bellevue
Rotes Rathaus
Kanzleramt
Olympiastadion
Historisches Museum
Deutsche Staatsoper
Kronprinzenpalais
KaDeWe
Berliner Philharmonie
Deutsches Theater
Friedrichstadtpalast
Tempodrom
Naturkundemuseum
Belvedere
Schloss Charlottenburg
Schloss Pfaueninsel
Flughafen Tegel
Checkpoint Charlie
Holocaust Mahnmal
Nikolaikirche
Planetarium
Hauptbahnhof
Museumsinsel
Botanischer Garten
Potsdamer Platz
Beisheim Center
Sony Center
Panoramapunkt
Hotel Adlon Kempinski
Polaris
Fanmeile
O2 World Arena
Hanf Museum
Fußballmuseum

Checkpoint Charlie in Berlin

  
Checkpoint Charlie
Checkpoint Charlie in Berlin (c) fotoplantage.de
Checkpoint Charlie war einst einer der berühmtesten amerikanischen Grenzübergänge in Berlin. Er lag an der Friedrichstraße und war die Verbindung zwischen den Berliner Bezirken Mitte im Ostteil der Stadt und Kreuzberg im Westteil der Stadt. Checkpoint Charlie war ausschließlich Diplomaten und Militärangehörigen geöffnet.

Der Grenzübergang an der Friedrichstraße erlangte weltweite Berühmtheit als sich 1961 sowjetische und amerikanische Panzer gegenüberstanden. Heute ist bekannt, dass beide Kommandeure einen Schießbefehl hatten und im Notfall autorisiert waren ihre Geschütze zu benutzen. 1961 ist die Welt einer Katastrophe wieder einmal nur um Haaresbreite entkommen.

Der Grenzübergang Checkpoint Charlie war ebenso Schauplatz tragischer und spektakulärer Fluchtversuche von denen einer sich in das Gedächtnis Berlins eingebrannt hat. 1962 versuchte Peter Fechter ein damals 18 jähriger Geselle zusammen mit seinem Freund die tödliche Grenze zu überwinden. Er wurde jedoch auf der Mauer angeschossen und verblutete im Todesstreifen. Niemand kam ihm zu Hilfe weder die Grenzposten der DDR noch die Grenzposten der Amerikaner. Ein Leben, das für den Traum der Freiheit geopfert wurde und dem noch viele folgen sollten.


 

Der Checkpoint Charlie ist heute ein Mahnmal der Geschichte, dass Erinnern soll an die Toten die eine der grausamsten Grenzen in der Welt gefordert hat. 123 Menschen starben für ihren Traum der Freiheit an der Berliner Mauer. Ihnen soll gedacht werden, wenn Berlin die süße Freiheit kostet. Unweit des alten Standortes des Checkpoint Charlie hat das Mauermuseum seine Pforten geöffnet und schlägt die Besucher in seinen Bann. Spektakuläre Ausstellungen über diese unmenschliche Grenze mitten im Herzen von Berlin sollen dem Vergessen entgegenwirken.